Abnehmen - mit Spass... Die Kur & Ich

Und wieder 1,2kg weg...

Wow, heute hatte ich schon das Schlimmste erwartet, aber ich hatte gestern ja wirklich laut Plan gegessen und war mir auch sicher, die richtige Kalorienanzahl erwischt zu haben... Leider bin ich so fokussiert auf die Gewichtabnahme, dass in mir sehr häufig mein Zweifler sagt, dass es sowieso nicht klappen wird und mir einige Ängste in den Kopf setzt...

Aber es klappt, zumindest jetzt schon den zweiten Tag in Folge. Heute waren es 1,2kg weniger und ich war total happy. Dementsprechend verlief mein Tag, ich war gut drauf, als Vesper gab es heute Orangen, mittags habe ich mir einen Salat mit Putenstreifen gemacht und heute Abend gab es den restlichen Spinat mit Lachs. Ich werde abends jetzt nichts Rohes (also keinen Salat, rohes Gemüse oder Obst) mehr essen, deswegen gibt es immer etwas gekochtes - oder wenn er endlich ankommt, meinen bestellten Eiweiß-Vanilleshake (ohne Zucker)...

Sport ist unterstützend während der Kur, aber nur in Maßen, von daher war ich nach der Arbeit nur kurz im Wald laufen - und auch nur bei niedriger Herzfrequenz. Es tut so gut, in der Natur zu sein, den Kopf frei von der Arbeit zu bekommen, den Frühling zu spüren... Freue mich schon auf den nächsten Run!  

1,3kg abgenommen...

Ich war heute soooo gespannt aufs Wiegen - und bin förmlich aus dem Bett gesprungen... (normalerweise bleibe ich nach dem Aufwachen ganz gerne noch liegen)... Ich hatte tatsächlich 1,3kg weniger - und auch der Fettgehalt hatte sich reduziert. Das freut mich total und motiviert mich! Hoffentlich geht es weiter so. Das Frühstück lief wie gewohnt ab, Vesper auch. Bei Mittag - und Abendessen entdecke ich eine kreative Seite an mir, die ich gar nicht so kannte. Es gab Zuccini-Nudeln (nein, keine Kohlenhydrate! - ich habe seit längerem schon eine spezielle Reibe in meiner Küchenschublade, die jegliches Gemüse in Nudelform schneidet...) mit Putenbrust auf Tomaten-Kräuter-Ingwersoße. Sehr lecker! Heute Abend gab es Schollenfilet mit Zitronenvinaigrette auf Spinat - sooo lecker...

Tagsüber fühle ich mich richtig gut. Der Hunger bleibt nach wie vor aus - und was die Gelüste betrifft... Welche Gelüste??? Das habe ich wirklich noch nie erlebt! Bei meinen zahlreichen Abnehmversuchen in der Vergangenheit habe ich 24h am Tag immer an alles Leckere gedacht, was mir während der Diät verwehrt war und habe so gelitten...

Heute hatte ein Kollege Kuchen dabei und es ging mir gut - auch als alle versucht haben, mir den Kuchen schmackhaft zu machen. Ich konnte mit einem Strahlen ablehnen und widerstehen... Meine Kollegen glauben nicht an meine Kur, freuen sich schon auf den JoJo-Effekt, um mich aufzuzuiehen... Aber ich werde es ihnen zeigen...

Die Abnehmkur - Zahlen - Daten - Fakten

Nachtrag von gestern...

Die Ladetage sind vorbei, jetzt geht es los mit dem Abnehmen... Aber zuerst geht es ans Eingemachte... Waage und Maßband...

Mein Gewicht: 87kg, Fettgehalt: 38 % (das kann nicht sein, die Waage spinnt - gestern waren es noch 32 %...), Wassergehalt: 40

Taillenumfang: 106, Brustumfang: 103, Oberschenkel: 68

Morgens habe ich mir viel Zeit genommen, es gab meine Vitalstoffe - und das hat erstmal gereicht. Als Vesper gabs vormittags und nachmittags einen Apfel, mittags leckeren Gurken-Tomaten-Krautsalat-Mix mit 100g Steak und abends eine Brokkolisuppe mit Krabben... War richtig lecker, wenn man bedenkt, dass alles ohne Öl, Butter, Creme Fraiche, etc. angemacht wurde...

Was sagt wohl die Waage dazu? Es heißt, ich soll ca. 500 Kalorien am Tag zu mir nehmen, aber ich nehme das Daumenmaß, denke, dass ich ganz gut liege. Ich bin richtig gespannt...

 

Essen - und noch mehr essen...

Warum macht esssen eigentlich keinen Spaß, wenn man MUSS? Ich muss mich wirklich zwingen. Gestern war ich in der Stadt und habe eine eklige Bratwurst mit Pommes und einer Cola zu mir genommen. Danach noch ein großes Stück Himbeersahne im Café. Die war zwar lecker - aber ich habe mich die ganze Zeit gefragt, ob das wirklich was mit einer (Abnehm-) Kur zu tun hat?... Abends ging nichts mehr rein - dafür habe ich mich erkundigt, warum ich die ersten zwei Tage so viele Kalorien zu mir nehmen soll... Theoretisch habe ich es verstanden - praktisch bleibt mein Körper ein Mysterium für mich!

Die homöopathischen Tropfen, die ich seit gestern 3x täglich nehme, lassen den Hypothalamus den zukünftigen 'Kalorien-Verbrennungswert' festlegen. (Deswegen die Ladetage). Wenn ich gestern und heute nun 3.500 Kalorien zu mir nehme, wird dieser Wert gesetzt - und alles in meinem System wird dementsprechend in Bewegung gesetzt, in Zukunft pro Tag 3.500 Kalorien zu verbrennen. Nehme ich weniger Kalorien zu mir, werden weniger gespeichert.

Ab morgen werde ich auf 500 Kalorien reduzieren, aber der gesetzte Wert wird weiterhin verbrannt - und somit 'schmilzt das Fett' nur so dahin... Das klingt alles sehr gut - und ich bin extrem gespannt, was die Waage in den nächsten Tagen sagen wird. Generell fühle ich mich gut, positiv und motiviert... Und anders wie bei meinen misslungenen Abnehmversuchen in der Vergangenheit denke ich nicht ans Essen, sondern muss mich eher dazu zwingen...

Heute Mittag gabs Raclette mit superviel Käse und allen möglichen Leckereien, für nachmittags hatte ich Muffins gebacken - und heute Abend gehe ich zu meinem Lieblingsfastfood-Restaurant mit dem goldenen Bogen, die Henkersmahlzeit zu mir nehmen. Ein Big Mäc-Menü muss definitiv noch reinpassen! Was wohl morgen die Waage dazu sagt???

 

 

 

Mission 23 Kilogramm ade - es geht los!!!

Laut Vorgaben heißt es am ersten Morgen wiegen und Körpermaße notieren - und loslegen...

aber jetzt kommts... Die ersten beiden Tage sind sogenannte 'Ladetage' - ich soll schlemmen, futtern, fressen - soviel nur geht...(?!?) Egal was - und je mehr Kalorien desto besser. Da muss ich mich noch erkundigen, was dies auf sich hat, das klingt zwar nicht schlecht, macht aber keinen Sinn wenn ich doch abnehmen möchte...?

Dreimal täglich nehme ich homöopathische Tropfen, ca. 20 Minuten vor dem Essen. Die habe ich heute morgen gleich genommen. Zum Frühstück gabs Vitalstoffe - aber zum Mittagessen bekomme ich fast keinen Bissen mehr runter, keinen Appetit, keinerlei Gelüste. Ich muss mich zwingen, was zu essen...! Das ist jetzt schon eher merkwürdig...

Powered by 20six / MyBlog
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung